Funktionsweise eines Cochlea Implantates

Ein Cochlea Implantat besteht aus dem innen gelegenen Implantat und dem außen getragenen Sprachprozessor

Am Sprachprozessor lokalisierte Mikrofone nehmen den Schall auf und leiten diese Informationen an die Sendespule weiter. Der Prozessor nutzt Radiowellen, um die Schallinformationen durch die Haut an das eigentliche Implantat weiterzugeben. Die Sendespule wird durch einen Magneten über der Empfangsspule des Implantates gehalten und überträgt die Signale durch die intakte Haut. Die Empfangsspule erhält die Signale des Sprachprozessors und wandelt die empfangenen Signale in elektrische Impulse um. Diese Impulse werden an die Elektroden weitergeleitet, welche in der Hörschnecke liegen. Die Elektroden reizen direkt den Hörnerven, sodass ein Höreindruck im Gehirn entstehen kann.


© Cochlear Limited 2020
 



© MED-EL


 


© Advanced Bionics

Implantate der verschiedenen Hersteller

Der Sprachprozessor kann, ähnlich wie bei einem Hörgerät, hinter dem Ohr getragen werden oder es besteht die Option, den Prozessor als „single-unit“ direkt über der Empfangsspule zu tragen (siehe Bilder).


© MED-EL

© Cochlear Limited 2020


© Advanced Bionics

Hinter dem Ohr- Prozessoren  der verschiedenen Hersteller

 


© Cochlear Limited 2020
 

© MED-EL



 

Single-Unit Prozessoren, am Kopf über der Empfangsspule sitzend über einen integrierten Magneten fixiert




Ansprechpartnerin

Jessica Schneider, B.Eng.

Jessica Schneider, B.Eng.
Tel. 06621 / 88 922905
Fax 06621 / 88 1717

Visitenkarte & Kontakt

Jessica Schneider, B.Eng.

Jessica Schneider, B.Eng.

Jessica Schneider, B.Eng.

Audiologie / Audiometrie
HNO


Klinikum Bad Hersfeld GmbH
Seilerweg 29
36251 Bad Hersfeld


Tel.: 06621 / 88 922905
Fax: 06621 / 88 1717

Sie können direkt mit Jessica Schneider, B.Eng. per Email Kontakt aufnehmen. Klicken Sie hierzu bitte untenstehenden Button an.